Berechnung einer Metallbasis bei einer totalen Prothese

Praxistipps für Zahnarztpraxen, GOZ Abrechnung 08.09.2017

Unter diesen Umständen dürfen Sie die Metallbasis bei einer totalen Prothese berechnen

Praxisfall: Ein Kollege möchte bei einem Patienten (Härtefall) eine OK-Totale und im UK zwei Teleskopkronen und eine Cover-Denture-Prothese anfertigen. Das Fremdlabor macht im UK eine Metallbasis. Die Auskunft der KZV ist, dass dies nur mit einer Ausnahmeindikation nach Rili Nr. 36 geht. Ihr Kollege hätte nun gerne eine Erläuterung dieser Richtlinie für die BEMA-Nr. 98e mit Festzuschuss 4.5 - er fragt sich, wie er denn nun abrechnen soll.

Die Begründung ist entscheidend

Versorgen Sie einen Kiefer mit einer totalen Prothese oder Cover-Denture-Prothese nach BEMA-Nr. 97a oder 97b, dürfen Sie nur in begründeten Ausnahmefällen (ZE-Richtlinie Nr. 30) eine Metallbasis nach BEMA-Nr. 98e berechnen. Es muss ein entsprechender Grund vorliegen. Das können z. B. folgende sein:

  • Ihr Patient hat einen Torus palatinus oder Exostosen.
  • Bei Ihrem Patienten liegen funktionelle Belastungen vor (Bruxismus, Pressen).
  • Ihr Patient neigt durch den Kunststoff zu Entzündungen,
  • oder bei Ihrem Patienten diagnostizieren Sie einen extrem tiefen Biss, Deckbiss, einen hohen und spitzen Gaumen, und/oder extrem ausgebuchtete Tuber maxillae.
  • Die ZE-Rili 30 besagt, dass Sie bei totalen Prothesen in der Regel die Basis in Kunststoff herzustellen haben. Eine Metallbasis gehört nur in begründeten Ausnahmefällen (z. B. Torus palatinus und Exostosen) zur Regelversorgung. Tragen Sie bereits auf dem Heil- und Kostenplan einen vorliegenden Ausnahmefall im Feld „Bemerkungen“ ein.

Ohne Vorliegen eines Ausnahmefalls stellt die Verwendung einer Metallbasis eine gleichartige Versorgung dar. Sie können keinen Befund nach FZ 4.5 beantragen. Sie berechnen die to-talen Prothesen oder Cover-Denture-Prothesen nach GOZ-Nr. 5220/5230 auf HKP Teil 2 (Anlage). Es handelt sich dann um eine gleichartige Versorgung.

Kennen Sie „BEMA & GOZ aktuell“? In unserem Informationsdienst stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite und bieten Ihnen viele praxisrelevante Informationen und Arbeitshilfen.

 Beitrag drucken

« zurück