Chef von bezahlten Fortbildung überzeugen

Praxistipps für Arztpraxen und Kliniken, Praxismanagement 10.09.2018

Chef von bezahlten Fortbildung überzeugen

Ihre Frage: Ich hab einen tollen Chef. Aber wenn es um die Kostenübernahme von Fortbildungen geht, ist er knauserig. Ich möchte mich aber weiterentwickeln. Wie gehe ich dabei richtig vor? Können Sie mir hier weiterhelfen?

Antwort: Suchen Sie aktiv das Gespräch mit Ihrem Chef. Bereiten Sie sich gut darauf vor:

Vereinbaren Sie einen Termin mit Ihrem Chef:
Besprechen Sie Ihren Fortbildungswunsch niemals zwischen Tür und Angel! Achten Sie darauf, dass Sie beide hinreichend Zeit für einen Austausch haben und auch das Arbeitsumfeld Raum für eine Konzentration auf Ihr Thema gibt. Informieren Sie ihn schon vorab, worum es Ihnen geht.

Bereiten Sie sich zu Hause auf das Gespräch vor:
Überlegen Sie zuerst, was Sie selbst wollen und in welche Richtung Sie sich in Zukunft entwickeln möchten. Halten Sie alle Ziele schriftlich fest. Dabei sollten Sie unbedingt auf positive Formulierungen ach-ten und negative vermeiden. Denn: Im Gespräch mit dem Chef würden negative Zielformulierungen eher klingen, als hätten Sie keinen Spaß mehr an der Arbeit. Das würde falsche Signale setzen. Zum Beispiel:

Negativ: „Ich will nicht immer nur alte Leute betreuen.“

Positiv: „Ich möchte mehr Verantwortung übernehmen und den Chef mehr entlasten.“

Für Ihren Berufsalltag bietet Ihnen Ihr Fachinformationsdienst „MFA Konkret“. Dieser unterstützt Sie bei all Ihren Fragen rund um den Praxisalltag. 

 Beitrag drucken

« zurück