GOZ-Nr. 9100 neben einer Extraktion berechnen

Praxistipps für Zahnarztpraxen, GOZ Abrechnung 21.09.2018

GOZ-Nr. 9100 neben einer Extraktion berechnen

Ihre Frage: Darf ich in derselben Sitzung einen Zahn extrahieren und dann nach GOZ-Nr. 9100 eine Augmentation durchführen?


Antwort: Nein, denn die Leistung nach GOZ-Nr. 9100 stellt eine Komplexleistung dar. Sie umfasst augmentative Maßnahmen größeren Umfangs am Alveolarfortsatz in horizontaler und/oder vertikaler Richtung. Ich vermute, es handelt sich bei Ihrem Fall eher um die Socket Preservation? Denn da wird nach einer Extraktion mittels Knochenmaterial die Alveole aufgefüllt. Dies berechnen Sie wie folgt:

  •     Auffüllen der Alveole mit Knochenersatzmaterial/Kollagen gemäß § 6 Abs. 1 GOZ
  •     Auffüllen der Alveole mit Eigenknochen nach GOZ-Nr. 9090
  •     Verwendung einer Membran nach GOZ-Nr. 4138 und die
  •     Periostschlitzung/Plastische Deckung nach GOZ-Nr. 3100

 

Mit unserem Informationsdienst „BEMA & GOZ aktuell“ stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite und bieten Ihnen viele praxisrelevante Informationen und Arbeitshilfen.

 Beitrag drucken

« zurück