Abrechnung der Blutzuckerbestimmung ohne Blutzuckergerät

Praxistipps für Therapeuten, Praxismanagement 04.07.2017

Abrechnung der Blutzuckerwerte mit Teststreifen

Die Messung der Blutzuckerwerte kann heutzutage nicht mehr nur mit einem Gerät und den dafür vorgesehenen Teststreifen erfolgen. Es gibt auch Teststreifen, die ohne Gerät funktionieren und außerdem noch günstiger sind. Die Ergebnisse der Teststreifen sind ebenfalls ziemlcih genau. Hier stellt sich allerdings die Frage, wie Sie diese Teststreifen über die GeBüH abrechnen.

Über diese Ziffer rechnen Sie ab

Verwenden Sie diese Teststreifen für Ihre Patienten, so können Sie auch diese Untersuchung nach der GeBüH Ziffer 12.8 mit bis zu 8 € pro Messung abrechnen. Für Ihre Beihilfe-Patienten stehen hier zwischen 2 und 2,68 € zur Verfügung. Bedenken Sie aber, dass Sie auch hier mit einem Medizinprodukt arbeiten, das ein Haltbarkeitsdatum führt. Nach dessen Ablauf sind die Werte nicht mehr korrekt. Die eingesetzten Produktkosten können Sie unter dieser Ziffer nicht zusätzlich abrechnen.

Tipp

Oft geben Apotheken kostenlose Blutzuckergeräte samt Teststreifen ab. Fragen Sie einfach mal nach.

Heilpraktiker aktuell ist Ihr Fachinformationsdienst für einen entspannteren Berufsalltag. Wir informieren Sie stets über gesetzliche Neuerungen, Abrechnungshilfen und Erfolgstipps für Ihren Arbeitsalltag - worauf warten Sie noch? 

 Beitrag drucken

« zurück