Korrekte Abrenzung von Wellnessangeboten

Praxistipps für Therapeuten, Selbstzahlerleistungen 09.11.2016

Wellnessleistungen ohne Verordnung - So geht's!

Wenn Sie Selbstzahlerleistungen als Wellnessangebote ohne Verordnungen anbieten wollen, sollten Sie klarstellen, dass es sich tatsächlich nicht um Therapieleistungen handelt.

Ein Behandlungsvertrag klärt auf

Schließen Sie auch mit Ihren Wellness-Kunden einen schriftlichen Behandlungsvertrag in Form eines Behandlungsauftrags. Hier schreiben Sie folgenden Passus hinein, deren Kenntnisnahme Ihnen der Kunde bei der Auftragserteilung unterschreibt:

Mustertext für Behandlungsauftrag

„Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei der Leistung um eine reine Wellnessbehandlung und keine verordnungspflichtige Therapie oder Behandlung einer Krankheit handelt.“

Hinweis: Beachten Sie bei den Preisen die Umsatzsteuer, wenn Sie kein Kleinunternehmer sind!

Kennen Sie "Der Praxiscoach" ? In unserem Fachinformationsdienst finden Sie weitere Beiträge und Tipps, die Sie in Ihrem Praxisalltag unterstützen.

 Beitrag drucken

« zurück