Unterbrechung der Pause durch den Chef

Praxistipps für Zahnarztpraxen, Praxismanagement 27.06.2018

Unterbrechung der Pause, weil der Chef dienstliches besprechen möchte

Ihre Frage: „In unserer Zahnarztpraxis haben wir einen kleinen Sozialraum, der über eine Tür mit dem Arbeitszimmer des Chefs verbunden ist. Während der Pause ruft er uns oft herein und möchte dienstliche Themen besprechen. Eine Verlängerung der Pause wird jedoch nicht gewährt. Ist das zulässig?“

Meine Antwort: Ihr Arbeitgeber ist gesetzlich verpflichtet, den Beschäftigten Ruhepausen gemäß § 4 Arbeitszeitgesetz (ArbZG) zu gewähren. Arbeiten Sie mehr als sechs und bis zu neun Stunden, stehen Ihnen 30 Minuten Pause zu. Bei einer Arbeitszeit von mehr als neun Stunden ist die Arbeitszeit für insgesamt 45 Minuten zu unterbrechen. Die Ruhepausen können aufgeteilt werden, müssen jedoch mindestens 15 Minuten betragen. Außer der Zeitangabe wird im ArbZG nicht definiert, was unter einer Pause zu verstehen ist. Diese Frage beantwortet die Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts. Eine Pause liegt demnach vor, wenn ein Arbeitnehmer

  • während der Arbeitsunterbrechung weder Arbeit zu leisten noch sich dafür bereitzuhalten braucht und
  • frei darüber verfügen kann, wo und wie er diese freie Zeit verbringt.

Außerdem muss ein Zeitfenster für die Ruhepause vor Beginn der Arbeitsschicht festgelegt werden. Sind diese Bedingungen nicht erfüllt, liegt keine Ruhepause im Sinne des ArbZG vor. Sie sollten das Thema im Rahmen Ihrer nächsten Teamsitzung ansprechen und versuchen, das Problem intern zu lösen. Sie können zusätzlich Ihre Fachkraft für Arbeitssicherheit oder Ihren Betriebsarzt bitten, den Chef über sein ordnungswidriges Verhalten aufzuklären.

 

Für weitere Hilfestellungen und praxisrelevante Beiträge für Ihren Praxisalltag finden Sie in Zahnarztpraxis heute - die Arbeitserleichterung für Ihren Berufsalltag.

 Beitrag drucken

« zurück

Herzlich Willkommen!

Ich begrüße Sie bei Praxisberater-online.de. Ab sofort unterstütze ich Sie mit meinem neuen Informationsdienst „BEMA & GOZ aktuell“ dabei, kein Honorar bei Ihrer Kassen- und Privatabrechnung zu verschenken sowie Erstattungsablehnungen zu vermeiden.

Als langjährige Abrechnungs- und Praxisberaterin kenne ich Ihre Belange aus dem Effeff. Mein Ziel ist es, Ihnen dabei zu helfen, Ihre Abrechnung zu optimieren und Ihre Praxis wirtschaftlich erfolgreich zu führen.

Claudia Davidenko

Praxisberater-online.de: ausgestattet mit dem Fairness-Siegel 2015!