NaCI-Lösung im Rahmen der Implantatologie berechnen

Praxistipps für Zahnarztpraxen, GOZ Abrechnung 16.07.2018

Natriumchlorid-Lösung bei Implantaten berechnen

 

Ihre Frage: Ich habe erst vor Kurzem mit dem Implantieren begonnen. Während des chirurgischen Eingriffs verwende ich immer die isotonische Natriumchlorid-Lösung. Wie kann ich diese berechnen?


Meine Antwort: In Verbindung mit der Implantation dürfen Sie keine zusätzlichen Einwegmaterialien, wie die isotonische Natriumchlorid- Lösung, berechnen. Diese Materialien bzw. Lösungen sind alle in den Zuschlagspositionen (GOZ-Nr. 0500, 0510, 0520, 0530) mit einkalkuliert. Da in Verbindung mit der Implantation immer der höchste Zuschlag nach GOZ-Nr. 0530 anfällt, sind in den 123,73 € alle Lösungen, die während des chirurgischen Eingriffs verwendet werden, abgegolten.

 

Erfahren Sie mehr mit unserem Informationsdienst „BEMA & GOZ aktuell“. Viele praxisrelevante Informationen und Abrechnungshilfen warten dort auf Sie.

 Beitrag drucken

« zurück

Herzlich Willkommen!

Ich begrüße Sie bei Praxisberater-online.de. Ab sofort unterstütze ich Sie mit meinem neuen Informationsdienst „BEMA & GOZ aktuell“ dabei, kein Honorar bei Ihrer Kassen- und Privatabrechnung zu verschenken sowie Erstattungsablehnungen zu vermeiden.

Als langjährige Abrechnungs- und Praxisberaterin kenne ich Ihre Belange aus dem Effeff. Mein Ziel ist es, Ihnen dabei zu helfen, Ihre Abrechnung zu optimieren und Ihre Praxis wirtschaftlich erfolgreich zu führen.

Claudia Davidenko

Praxisberater-online.de: ausgestattet mit dem Fairness-Siegel 2015!